Pressemitteilung


Entwicklung von Schönberg voranbringen

Vor einigen Tagen fand der Stadtteil-Spaziergang durch Schönberg mit Bürgermeisterkandidat Andreas Becker und Ortsvorsteher Mathias Völlger statt.
Von der Taunushalle an ging es durch Schönberg, wo vor Ort mit den Teilnehmern um die Entwicklung Schönbergs diskutiert wurde.
Max-Werner Kahl, Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt, erläuterte die Besonderheiten des Einzelkulturdenkmals “Kirche St. Alban” und ging auf die Fragen der Teilnehmer, insbesondere die Hochwasserschäden, ein.
„Weitere Themen waren der Stand der Sanierungsarbeiten der Taunushalle, die Entwicklung rund ums Bistro Grundschule, sowie die Renovierung des “Kapellchens” auf dem Friedhof sowie vor allem die Hochwassersituation,“ so Ortsvorsteher Mathias Völlger.
“Es freut mich zu sehen, wie sehr die Menschen an der Entwicklung ihres Stadtteils Schönberg interessiert sind. Hier sei die gute Arbeit des Vereins „Schönberg lebt“ genannt. Viele Menschen in Schönberg sind jedoch besorgt und machen sich Gedanken über den Hochwasserschutz in ihrem Stadtteil,“ so Andreas Becker.
„Wir dürfen bei diesen wichtigen Themen die Menschen in Schönberg nicht allein lassen. Wir müssen gemeinsam (Bürger, Verwaltung und Politik) an der Zukunft und Weiterentwicklung von Schönberg arbeiten. Wir freuen uns über die konkreten positiven Anzeichen für die gastronomische Nutzung der Taunushalle,“ so Ortsvorsteher Mathias Völlger und Andreas Becker abschließend.

« Wanderung zum Jüdischen Friedhof Stadtradeln geht zu Ende »